Wabenhonig

Ab dem Sommer 2020 bieten wir auch Wabenhonig an. Dabei handelt es sich um Rohwaben direkt aus dem Bienenvolk.

Wabenhonigkassette

Wabenhonig in einer WabenkassetteDen Wabenhonig werden wir in Kürze (Mitte Juni) als so genannte Wabenhonigkassette in kleinen, quadratischen Miniwaben fix und fertig verpackt anbieten. Wobei die Bienen Honig und Wachs ganz von selbst gleich direkt in die Verpackung einlagern. Vorbestellungen können Sie ab sofort jederzeit bei uns abgeben.

Sie können diese Wabenstücke dann direkt abbeißen, auslöffeln ode rmit dem Messer auf's Brot schneiden. Die Wabe kann dabei komplett mit verzehrt werden, das zarte Naturbauwachs ist kaum zu spüren. Im Gegenteil, auf und in dem frischen Wachs befinden sich weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Propolis und wertvolle Enzyme, so dass Sie beim Verzehr von Naturwaben absolut nichts von dem verloren geht, was Honig so wertvoll macht. Durch das Wachs entsteht auch ein viel intensiverer Geschmack.

Der Preis richtet sich ausschließlich nach dem Gewicht, das um ca. 300g schwanken wird. Die Waben werden direkt dem Volk entnommen und von uns nicht angeschnitten, es wird also kein Honig auslaufen und alles verkleben. Die Verpackung ist zu 100% ökologisch kompostierbar, die Sicherheitsfolie besteht aus so genanntem Zellglas, basiert also auf dem nachwachsenden Rohstoff Cellulose und ist ganz ohne Plastik vollständig biologisch abbaubar.

Alternative Rohwabe

Schleuderreife HonigwabeWer größere Mengen etwas günstiger einkaufen möchten, kann bei uns ab sofort alternativ auch die originalen Rohwaben beziehen. Diese sind zwar genau so natürlich wie die Wabenhonigkassetten, jedoch deutlich größer und damit etwa unhandlicher.

Diese Waben wiegen ca. 2 kg und sind ca 48 x 15cm groß. Da sie eigentlich zum Schleudern gedacht sind, enthalten Sie eine so genannte Mittelwand, die von zwei feinen Edelstahldrähten fixiert ist. Diese Mittelwand ist eine von mir selbst aus unserem eigenen Biowachs hergestellte Wachsplatte. Sie ist zwar ebenfalls essbar, aber deutlich zäher als das von den Bienen beidseitig aufgebaute Naturwachs. Daher empfehlen wir stattdessen, den Honig mit dem Naturwachs nur beidseitig z.B. mit einem Löffel abzunehmen und die Mittelwand ähnlich wie die zähe Rinde eines Käsestückes im Holzrähmchen zurückzulassen.

Wer also mit den beschriebenen kleinen Unterschieden zur Wabenhonigkassette leben kann und größere Mengen Wabenhonig benötigt, dem legen wir unsere Rohwaben ans Herz.

Im Gegensatz zu den Wabenhonigkassetten bieten wir die Rohwaben bis auf Weiteres jedoch nur begrenzte Zeit an, nämlich während der Schleudersaison von Mitte Mai bis Mitte Juli.